BHSC

Wir leben Hundesport

Willkommen 

beim Beselicher Hundesportclub 1987 e.V.

beselicher hundesportclub

Berichte THS

THS-Turnier am 02.08.2015 in Dernbach

Beim THS Wettkampf in Dernbach/Ww. setzten Brigitte Ralf mit Drops und Inge Hohl mit Sammy in der Königsdisziplin im Vierkampf ihre Siegesserie fort. Neun  Vereine traten diesmal gegeneinander an und lieferten sich heiße Gefechte. Die Hitze machte Mensch und Tier zu schaffen, somit hatten alle Teilnehmer und ihre vierbeinigen Partner dieselbe Ausgangsposition. Doch die Dernbacher Hundefreunde hatten vorgesorgt es standen genug Zelte zum Schatten spenden zur Verfügung und etliche Wassermuscheln für die Vierbeiner zum ab kühlen. Beginn war um 8 Uhr mit dem Combinationsspeed Cup, ein Mannschaftswettbewerb mit je drei Mensch-Hund-Teams. Diese hatten sich bereits mit Warmup vor dem Start vorbereitet. Wichtig für den Wettkampf ist es während des Aufwärmens den Hund in die richtige Stimmungslage zu versetzen, damit er voll bei seinem Hundeführer ist. Das gleiche findet nach Beendigung des Wettkampfs statt der Cool down.
Für Beselich startete Inge Hohl mit Sammy in Sektion 1, Brigitte Ralf mit Drops in Sektion 2 und Ulla Voss mit Curly in Sektion 3, wobei jedes Team eine andere Hindernisfolge in seiner Sektion möglichst fehlerfrei und schnell zu überwinden hatte. Beim letzten Teamteilnehmer wird die Zeit während des durchlaufen des Ziels gestoppt.  Zum Schrecken des Beselicher Teams stürzte Inge Hohl während ihres Laufs. Doch sie ließ ihr Team nicht hängen sprang auf und kämpfte weiter. Es folgten die Geländeläufe 1km, 2km und 5km. Da diesmal 2 Leistungsrichter anwesend waren begann auch der Gehorsamsteil für VK1, VK2 und VK3. Alle Teilnehmer bereiteten sich und ihre Hunde darauf vor. Voller Elan und konzentriert absolvierten Brigitte mit Drops und Inge Hohl mit Sammy die Unterordnung. Da die Hitze nicht nachließ zogen sich alle nicht gerade laufenden Teams in den Schatten zurück. Auch der Bach wurde von allen zur Abkühlung ihrer Vierpfoten in Beschlag genommen. Zwischendurch konnte man sich an der reichlich gedeckten Essenstheke stärken.
Es folgten die Laufdisziplinen Slalom- (1 mal), Hürden- und Hindernislauf (2 mal) zu durchlaufen. In atemberaubendem Tempo überquerten die verschiedenen Teams die Hindernisse unterstützt durch das anfeuern der jeweiligen Vereinskameraden. Zuletzt stand Shorty, der kleine Bruder von CSC, auf dem Programm. Bis zur Siegerehrung wurden noch Tips fürs Training unter den Vereinen ausgetauscht. Alle teilnehmenden Vereine trafen sich zur Siegerehrung und im nu waren alle Schattenplätze belegt. Einen herzlichen Dank an die beiden Leistungsrichter Ingeborg Klingeberger und Sven Metzger für ein faires Richten und einen zügigen Ablauf der Wettkämpfe. Einen besonderen Dank an die Dernbacher Hundefreunde und ihre Helfer für den immer flotten Umbau der Hindernisse und die super Verpflegung.
Folgende Ergebnisse erzielten die Beselicher THSler in der jeweiligen Altersklasse: Vierkampf 1w Brigitte Ralf mit Drops 1. Platz, Vierkampf 1 Inge Hohl mit Sammy 1. Platz, Dreikampf Ulla Voss mit Curly 2. Platz. Im CSC gewann die Beselicher Mannschaft Inge Hohl mit Sammy, Brigitte Ralf mit Drops und Ulla Voss mit Curly den 8. Platz.
Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall in Dernbach wieder mit am Start. Information über THS findet ihr auf der Homepage www.bhsc.de Hundesportclub

Preisgekrönt kehren die Beselicher Turnierhundesportler mit ihren Vierbeinern vom Wettkampf am 27.07.15 in Hof/Westerwald zurück

                                                                                           
Fünf Siege konnten sich die Beselicher THSler erkämpfen. Acht Mensch-Hund-Teams hatten sich bei verschiedenen Disziplinen angemeldet. Nach der Anmeldung aller Teilnehmer musste unser Newcomer Kim Staudt erst einmal die Sachkundeprüfung ablegen und diese auch bestehen um überhaupt starten zu dürfen. Nach endlosen bangen Minuten kam endlich das Ergebnis mit 0 Fehler bestanden. So stand ihrem ersten Start für den Beselicher Hundesportverein nichts mehr im Weg. Inzwischen hatten sich die Vierkämpfer Brigitte Ralf mit Drops, Inge Hohl mit Sammy und Heike Pelk mit Milo für den Gehorsamsteil mit ihren Vierbeinern aufgewärmt und vorbereitet. Weiter gings mit den Laufdisziplinen  (Hürden-, Slalom-, Hindernislauf).Zu den Vierkämpfer kam nun auch der Dreikampfer dazu in dem erstmals Kim Staudt mit Cooper an den Start ging, Alexandra Karber mit Amy, Silvia Bendel mit Rusty, Michaela Kleiner mit Emma und Ulla Voss mit Curly. Danach folgte der Hindernislauf wo Kim mit Cooper und Inge mit Sammy vom BHSC teilnahmen. Unser Newcomer Team Kim und Cooper bewältigten alle Aufgaben optimal und Cooper flog regelrecht über die Hindernisse. Das gleiche bewiesen beide im Hindernislauf. Die Ausbilder konnten mit ihrem neuen Schützling zufrieden sein. Zuletzt folgte noch der Combinations-Speed-Cup mit je 3 Hundesportlern und ihren vierbeinigen Sportskameraden. Jeder Teilnehmer einer Team Mannschaft durchläuft je eine andere Sektion mit verschiedenen Hindernissen auf  Fehler und Zeit. Michaela Kleiner mit Emma, Brigitte Ralf mit Drops und Alexandra Karber mit Amy bildeten eine Mannschaft und Silvia Bendel mit Spoony, Heike Pelk mit Milo und Ulla Voss mit Curly.  Die Beselicher Hundesportler konnten 5 Siege in der jeweiligen Altersklasse mit nachhause nehmen. Brigitte Ralf mit Drops 1. Platz mit einem super Ergebnis von 250 Punkten, Inge Hohl mit Sammy 1. Platz, Heike Pelk mit Milo 2. Platz. Dreikampf  Kim Staudt mit Cooper 1. Platz, Ulla Voss mit Curly 1. Platz, Alexandra Karber mit Amy 3. Platz, Michaela Kleiner 1. Platz, Silvia Bendel mit Rusty 4. Platz. Hindernislauf Inge Hohl mit Sammy 4. Platz und Kim Staudt mit Cooper 1. Platz. CSC Michaela Kleiner mit Emma, Alexandra Karber mit Amy, Brigitte Ralf mit Drops und Silvia Bendel mit Spoony, Heike Pelk mit Milo, Ulla Voss mit Curly. Vor der Siegerehrung gab es wieder die beliebte Verlosung wo es stattliches zu gewinnen gab. Herzlichen Dank dem Leistungsrichter Frank Reinhardt der alles stets im Auge behielt und zügig abwickelte. Für die tolle Verpflegung und den reibungslosen Ablauf danke an den Verein Hundefreunde Hof/WW . Interessierte können stets am Hundeplatz beim BHSC in Obertiefenbach vorbeischauen oder Probetraining mitmachen und sich auf der Homepage www.beselicher Hundesportclub informieren.


Ein starkes Team Inge Hohl und Sammy am 05.07.2015 in Ransbach-Baumbbach

 

Traumhaftes Ergebnis im Vierkampf 1 holte sich Inge Hohl mit Sammy. Trotz Temperaturen über 30 Grad machte sich Inge mit Sammy auf den Weg nach Ransbach-Baumbach zum THS-Turnier. Die Veranstalter hatten jede Menge Vorkehrungen gegen die Hitzewelle getroffen. Es standen Zelte als Schattenspender und für die Vierbeiner Swimmingpools zum Abkühlen bereit. Jedoch auf dem Wettkampfplatz brannte die Sonne erbarmungslos herab. Die Situation war für alle Mensch-Hund-Teams gleich. Diesmal wurde von den Teilnehmern richtiges Feeling gefordert den Hund und sich so aufzuwärmen, dass der Hund  auch am Start bei diesen Temperaturen top fit  und nicht überfordert ist. Richter Manfred Klingele hatte mal wieder ein scharfes Auge auf alle Teilnehmer, besonders in der Unterordnung. Doch die erfahrene Hundeführerin Inge Hohl führte ihren Sammy geschickt durch den Gehorsamsteil und Sammy  lief wie am Schnürchen. Es folgten die Laufdisziplinen Hürden-Slalom-Hindernislauf die beide locker meisterten.  Am Ende wurden in der Siegerehrung  feierlich die Urkunden überreicht.
Den 1. Platz im Vierkampf 1 gewannen Inge Hohl und  Sammy mit 234 Punkten  in der akw.  Im Hindernislauf erkämpften sie sich den  4. Platz zur Freude der  THS-Trainer Brigitte und Ulla vom BHSC Beselich.
Info: BHSC Beselich

THS-Turnier am 31.05.15 in Wiesbaden: Gezittert, gehofft, gekämpft und gesiegt

 

Sechs Siege holten sich in Wiesbaden: Inge Hohl mit Sammy (Doppelsieg), Peter Herrmann mit Bonny, Michaela Kleiner mit Emma, Nadin Schöffler mit Lasko und Ulla Voss mit Curly. Sechs Hundeführer mit ihren Vierbeinern machten sich auf den Weg zum THS Turnier in Wiesbaden. Auf dem Programm standen Geländelauf, BH/VT. Prüfung, wobei die Beselicher THSler mit VK1 und VK2, Hindernislauf, und  Shorty (3 Mannschaften) an den Start gingen. Im Wettkampf werden in der Prüfungsordnung Mensch und Hund Teams egal ob jung oder alt, langsam oder schnell, nervenstark oder nervenschwach ob New Comer oder alter Hase, alle gleich bewertet. Also ist vor jedem Wettkampf intensive Vorbereitung angesagt. Auch die Stimmungslage des vierbeinigen Partners ist zu beachten  im Wettkampf das richtige Timing, die Geschwindigkeiten den Laufdisziplinen der jeweiligen Situation anzupassen.  Höhr- und Handzeichen um seinen Vierbeiner zu unterstützen. Aufmerksam beobachtet Karl Heinz Schuck das Lockermachen der Hundeführer mit ihren vierbeinigen Sportskameraden vor jeder Laufdisziplin. Ein Muss für jedes Mensch-Hund-Team heißt lockeres Warmlaufen seiner vierbeinigen Sportskameraden, vor jeder neuen Disziplin.
Durch gezieltes, langfristig aufgebautes und variantenreiches Training konnten die Beselicher THSler die Ergebnisse beim Wiesbadener THS Turnier erzielen.   Mit erwartungsvollen Gesichtern trafen sich alle Teilnehmer mit ihren Hunden zur Siegerehrung. Bei Richter Karl Heinz Schuck bedanken wir uns für faires Richten. Feierlich wurden die Urkunden und Pokale überreicht. Den Wiesbadener  Hundefreunden ein Lob für den reibungslosen Ablauf der Prüfungen und die gute Verpflegung. Folgende Ergebnisse wurden erzielt.
Im VK1 und VK2 Peter Herrmann mit Bonny 1. Platz, Inge Hohl VK1 mit Sammy 1. Platz, Ulla Voss VK2 mit Curly 1. Platz. Im Dreikampf Michaela Kleiner mit Emma 1. Platz, Nadine Schöffler mit Lasko 3.  Alexandra Karber mit Amy 4. Platz, Nadine Schöffler mit Lasko 3. Platz. Hindernislauf Inge Hohl mit Sammy 1. Platz. Shorty (Mannschaftswettbewerb ) Michaela Kleiner mit Emma und Nadine Schöffler 1. Platz, Inge Hohl mit Sammy und Ulla Voss mit Curly 2. Platz, Peter Hermann mit Bonny und Alexandra Karber mit Amy 4. Platz. Die THS-Trainer Ulla Voss und Brigitte Ralf freuten sich über die Erfolge ihrer Schützlinge.

Bericht von Ulla Voss und Margot Fritsch

von links nach rechts: Inge Hohl mit Sammy, Michaela Kleiner mit Emma, Nadine Schöffler mit Lasko, Alexandra Karber mit Amy, Peter Herrmann mit Bonny und Ulla Voss mit Curly

Hammerhart Brigitte Ralf  holt sich zum zweiten mal mit Drops bei der Kreismeisterschaft im THS  in Dernbach/Ww. den Wanderpokal.

8 THsler und 9 Vierbeiner machten sich auf den Weg nach Dernbach/WW. zur Kreismeisterschaft im Turnierhundesport. Diesmal sind 2 Newcomer mit dabei. Als erstes war aufwärmen für den  Combinations-Speed-Cup angesagt um Verletzungen an Muskeln, Bänder und Sehnen vorzubeugen. Ebenso stimmt sich der Hundesportler psychisch auf den Wettkampf ein. Dabei hatte Leistungsrichter Michael Bachman stets ein wachsames Auge auf alle Teilnehmer samt ihren vier Pfoten.

Der CSC stand nach dem Geländelauf als zweites auf dem Programm. Dieser ist ein Staffellauf der sich aus Slalomlauf, Hürdenlauf und Hindernislauf zusammensetzt. Eine Mannschaft  besteht aus 3 Teilnehmern mit drei verschiedenen Hunden. Je ein Mensch-Hund-Team durchläuft eine der drei Sektionen mit freifolgendem Hund in jeweils zwei Durchgängen. An den Start im CSC gingen Heike Pelk mit Milo, Peter Herrmann mit Bonny, Michaela Kleiner mitEmma und Ulla Voss mit Curly. Miachaele Kleiner mit Emma belegte den 1. Platz.

Eine weitere Mannschaft bildeten Michaela Kleiner mit Emma, Alexandra Karber mit Amy und Nadine Schöffler mit Lasko. Es folgte der Vierkampf. Im Gehorsamsteil  zeigten Brigitte Ralf mit Drops, Inge Hohl mit Jakiro, Heike Pelk mit Milo und Peter Herrmann mit Bonny eine blitzsaubere Unterordnung  im Vierkampf 1 Nach Aufbau der Hindernisse folgte für den VK1 der Hürden-, Slalom- und Hindernislauf in den sich auch die Dreikämpfer vom Beselicher Hundersportclub Alexandra Karber mit Amy und Ulla Voss mit Curly einklickten . Anschließend folgte der Hindernislauf (Einzelwertung).  In diesem starteten Inge Hohl mit Sammy und Nadine Schöffler mit Lasko. Dies ist e.in 75 Meter langer Kurzstreckenlauf mit freifolgendem Hund über acht verschiedene Hindernisse, wobei der Hundeführer mit seinem freifolgenden Hund unmittelbar rechts parallel zur Hindernisbahn mitläuft.

Nach kurzem Umbau folgte der Shorty. Der Short<y ist eine Kurzbahn CSC mit zwei Sektionen und wird mit den Geräten des CSC bestückt. Er ist ein Mannschaftswettbewerb für zwei Teams und der in zwei Durchgängen mit freilaufendem Hund ausgeführt wird. In diesem gingen  fünf Mannschaften aus Beselich an den Start. Michaela Kleiner mit Emma, Brigitte Ralf mit Drops, Nadine Schöffler mit Lasco , Peter Herrmann mit Bonny, Alexandra Karber mit Amy und Ulla Voss mit Curly mitmachten.  Intensiv hatten die beiden THS Trainer v om Beselicher Hundersportclub ihre Schützlinge und sich auf das Turnier vorbereitet und standen auch vor Ort mit Rat und Tat zur Seite.

Bei wem Interesse am Hundesport geweckt wurde und sein Hund mindestens 15 Monate ist, kann gerne bei uns mittwochs  ab 19.30 beim Training vorbeischauen. Folgende Ergebnisse wurden an der Kreismeisterschaft vom BHSC Beselich erzielt: 1. Platz im VK1 und Gesamtsieger w/Brigitte Ralf mit Drops. Brigitte Ralf mit Drops holte sich außerdem zum zweiten Mal den Wanderpokal (höchste Gesamtpunktzahl im VK1). Platz im VK1 Inge Hohl w/mit Jakiro, 2. Platz im VK1 m/ Peter Hermann mit Bonny, 2. Platz im VK1 w/ Heike Pelk mit Milo.  Im Dreikampf 1. Platz Alexandra Karber mit Amy und Ulla Voss mit Curly. CSC Mannschafts Combinations-Speed-Cup mit 3 Sektionen 4. Platz Michaela Kleiner mit Emma, Alexandra Karber mit Amy und Nadine Schöffler im Lasko. 5. Platz Peter Hermann mit Bonny, und Ulla Voss mit Curly. Hindernislauf 75 m Kurzstreckenlauf 1. Platz Inge Hohl mit Sammy und 2. Platz Nadine Schöffler mit Lasko. Shorty. 5. Platz Alexandra Karber mit Amy und Ulla Voss mit Curly.4. Platz Nadine Schöffler mit Lasko und Inge Hohl mit Sammy Kurzbahn – CSC- mit zwei Sektionen 2. Platz Brigitte Ralf mit Drops und Michaela Kleiner mit Emma.  

Zuletzt fand feierlich die Siegerehrung statt wo sich alle Teilnehmer samt ihren Vierbeinern einfanden. Ein Dank an den Leistungsrichter Michael Bachmann für faires Richten und wertvolle Tips für das weitere Training. Dank an die Dernbacher Veranstalter für den super Turniertag, die tolle Bewirtung und Organisation. Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier in Dernbach.

 

 

wild born