BHSC

Wir leben Hundesport

Willkommen 

beim Beselicher Hundesportclub 1987 e.V.

beselicher hundesportclub

Berichte THS

Zwei starke Teams Brigitte mit Drops und Inge mit Sammy kehrten siegreich am 01.09.2013 von Simmern/Ww. zurück


Bei den Simmernen Hundefreunden kämpften sich die erfahrenen THSler Brigitte Ralf mit Drops im Dreikampf und Inge Hohl mit Sammy im Vierkampf an die Spitze.
Gut gelaunt und voller Elan machen sich die Hundesportler mit ihren vier Pfoten zum Wettkampf auf den Weg nach Simmern/Ww. Erst anmelden, etwas Turnierhundeluft schnuppern und dann geht’s los. Inge Hohl startete zuerst im Gehorsamsteil VK1. Sammy läuft recht aufmerksam und patzt nicht. Inge Hohl kann zufrieden sein und sich auf den nächsten Teil vorbereiten. Es folgen die Laufdisziplinen. In der Laufdisziplin Hürdenlauf muss der Hund unbedingt bei Fuß laufen um diese Disziplin fehlerfrei auszuführen. Jedes Vorprellen oder Nachhängen des Hundes wird mit Fehlerpunkten bewertet-
Im Slalomlauf absolviert das Mensch-Hund-Team nach Freigabe durch den Richter gemeinsam die Slalomtore auf einer Strecke von 65 Meter, wobei Fehler und Zeit gemessen werden.
Im Hindernislauf überwindet der Hund acht verschiedene Hindernisse ( Hürde, Wand, Tunnel, Laufdiele, Tonne, Reifen, Hochweitsprung und Hürde ). Der Hundeführer läuft unmittelbar rechts von den Hindernissen. Die Zeit wird erst gestoppt, wenn beide durch das Ziel sind.
Im Dreikampf machten sich nun Brigitte mit Drops, Ulla mit Curly und Antonia mit Laika bereit. Für die Beselicher hieß es nun sich selber vorbereiten und aufwärmen. Der Vierbeiner sollte nun vermehrt auf seinen Menschen  achten und nicht auf das ganze drum herum und andere Hunde. Das ist manchmal gar nicht so einfach bei dem starken Trubel. Antonia mit Laika ( unsere Nachwuchssportlerin Jugend ) konnte das erste Mal Turniererfahrung schnuppern und machte ihre Sache sehr gut.
Brigitte Ralf ( inzwischen ein alter Hase  ) zeigte wieder schnelle fehlerfreie Läufe mit Drops. Auch Ulla und Curly waren wieder voll in ihrem Element. Curly bewältigte die Läufe in einem rasanten Tempo ohne ihrem Hundeführer davonzulaufen.
In der Mittags- und Kaffeepause mit einem riesen Angebot wurde wieder gefachsimpelt, viel gelacht und alle Neuigkeiten ausgetauscht.
Zum Schluss noch einmal ein Höhepunkt das Shorty. Brigitte Ralf startete mit Drops in Sektion 1 und Ulla Voss mit Curly in Sektion 2. In beiden Umläufen hatten die Starterinnen null Fehlerpunkte.
Am späten Nachmittag zogen alle Teilnehmer feierlich mit ihren Vierbeinern zur Siegerehrung ein. Nicht nur Starter erhielten Urkunden, Medaillen oder Pokale sondern auch die Vierbeiner bekamen ihre „ verdienten Leckerlies“ !
Folgende Ergebnisse wurden erzielt: Vierkampf 1 Inge Hohl mit Sammy 1. Platz. Dreikampf Brigitte Ralf mit Drops 1. Platz, Ulla Voss mit Curly 6. Platz und Antonia Schmidt mit Laika 8.Platz. Hindernislauf Brigitte Ralf mit Drops 6. Platz und Antonia Schmidt mit Laika 14. Platz. Shorty Brigitte Ralf mit Drops und Ulla Voss mit Curly im Team 12. Platz.
Wir bedanken uns bei den Hundefreunden Simmern dem Richter und den Helfern für einen zügigen Ablauf. Wir freuen uns nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Bildunterschriften von links nach rechts:
Antonia Schmidt mit Laika, Inge Hohl mit Sammy, Ulla Voss mit Curly,
Brigitte Ralf mit Drops

Beselicher Hundefreunde erfolgreich am 24.08.2013 in Wiesbaden und Dernbach am Start

Vier Teams und fünf Vierbeiner der THS Gruppe machten sich auf den Weg zu den Wiesbadener Hundefreunden. Nach erfolgter Anmeldung aller Teilnehmer und dem Geländelauf ging es für die Vierkämpfer mit der Unterordnung los. Strömender Regen, durchnässte Teilnehmer samt Hunde , rutschiges Geläuf machte das Ganze etwas schwieriger.  Brigitte Ralf und Drops zeigten einen anspruchsvollen Gehorsamsteil. Petra Müller  und Kisha ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und liefen eine super Unterordnung  von 56 Punkten. Sie hatten somit schon mal ein gutes Grundpflaster. Peter Hermann und Bonnny hatten mal wieder die Ruhe weg und erhielten 52 Punkte. Es folgten die Laufdisziplinen wo nun auch die Dreikämpfer mit an den Start gingen. Carola Neumann war nun auch mit im Rennen.  Laufdisziplinen für alle Teilnehmer ( Hürdenlauf je ein Umlauf, Slalomlauf je 2 Umläufe, Hindernislauf je 2 Umläufe ). Im Hürdenlauf nach umrunden der Wendestange und auf dem Weg zur nächsten Hürde nahm das Unglück für Brigitte Ralf seinen Lauf. Hundepfote Drops kreuzte den Weg der Hundeführerin und Brigitte Ralf stürzte über ihren Hund, konnte jedoch weiterlaufen verlor aber wertvolle Sekunden durch den Sturz die sie um den Sieg brachten. Carola Neumann mit Shirley schlug im Dreikampf mächtig zu und holte sich einen Sieg. Im Hindernislauf erkämpfte sich Brigitte Ralf mit Drops durch einen schnellen, fehlerfreien Lauf den Sieg und Carola Neumann mit Leslie den 2. Platz.
Im letzten Highlight dem Shorty startete Brigitte Ralf mit Drops und Carola Neumann mit Leslie (  Mannschaftswettkampf mit je 2 Umläufen und mit je 2 Sektionen). Diesmal ließen die beiden Beselicher nichts anbrennen und siegten souverän und fehlerfrei.
Auch die zwei Nachwuchskandidaten Antonia Schmidt und Karin Conrath gaben sich beim Dernbacher Sommerfest jegliche Mühe alles richtig zu machen um den Verein würdevoll zu vertreten.
Bei der Hundeolympiade mit 10 Stationen zählten Geschicklichkeit, Gehorsam und Teamarbeit (  z.B. Hund muss auf dem Tisch sitzen während der Hundeführer Bälle in einen Eimer wirft.  Labyrinth, ein Mensch verkleidet sich und hüpft als Hampelmann vor dem liegenden Hund u.v.m. In einem Hunderennen wurde die Zeit gestoppt wer ist der schnellste.
Die Dernbacher hatten sich wieder jede Mühe gegeben und auch für Essen und Trinken war gesorgt. Leider spielte auch hier das Wetter nicht mit und am Ende waren alle durch und durch nass
Vom Sommerfest folgende Ergebnisse:
Hunde Olympiade:  1. Platz Antonia Schmidt mit Laika, 9. Platz Karin Conrath mit Sissi
Hunderennen:  Antonia Schmidt mit Laika 3. Platz, Karin Conrath mit Sissi 8. Platz
Ergebnisse von Wiesbaden
Vierkampf 1: Brigitte Ralf mit Drops 2. Platz, Peter Hermann mit Bonny 2. Platz, Petra Müller mit Kisha 3. Platz.
Dreikampf: Carola Neumann mit Shirley 1. Platz
Hindernislauf: Brigitte Ralf mit Drops 1. Platz, Carola Neumann mit Leslie 2. Platz
Shorty: Mannschaft Brigitte Ralf mit Drops und Carola Neumann mit Leslie 1. Platz

Super gelaufen THS-Gruppe Beselich kann am 21.07.2013 in Hof gleich fünf 1. Plätze belegen

8 Zweibeiner und 36 Pfoten im Einsatz. Über 30 Grad, Sonne pur und nur ein kühler Wind und der aufgestellte Sonnenschirm lassen die Witterung ertragen. Sämtliche Schattenplätze sind belagert. Anmelden, Mensch und Hund aufwärmen, denn pünktlich um 8 Uhr ging`s mit dem Gehorsamsteil los. Nur eine blitzsaubere Unterordnung bildet ein solides Fundament für gute Wettkampfergebnisse im Vierkampf. Auf das große Teilnehmerfeld warf Richter Bachmann ein aufmerksames Auge. Unsere Tunierneulinge waren mächtig aufgeregt meisterten jedoch diesen Part mit bravour. Peter Hermann mit Bonny, Petra Müller mit Kisha und Thomas Pötz mit Kimmy hatten ihre Vierbeiner gut im Griff und sicherten sich schon mal eine gute Ausgangspunktzahl. An den folgenden Laufdisziplinen nahmen auch die Dreikämpfer teil. Die Fitness von Hundeführer  und Hund, das perfekte hochmotivierte Timing beider Teampartner beim Ausüben der Laufdisziplinen bilden dann das „I“ Tüpfelchen beim gemeinsamen sportlichen Treiben. Beim Hürdenlauf gehört die konzentrierte Anspannung an der Startlinie, rasanter synchroner Lauf des Teams auf der mit 4-6 Hürden versehenen Sprintstrecke, umlaufen einer Wendestange im Uhrzeigersinn und das Durchlaufen des Ziels. Es ist eine Herausforderung für Mensch und Hund gemeinsam, nebeneinander und vor allem gleichzeitig die Hürden zu überwinden um keine Fehlerpunkte zu kassieren ( jeweils 1 Umlauf ). Im Anschluss folgten Slalom- und Hindernislauf ( jeweils mit 2 Durchgängen ). Carola Neumann mit Shirley, Sylvia Bendel mit Rusty, Heike Pelk mit Sally und Brigitte Ralf mit Drops kämpften bei den Dreikämpfern um die vorderen Plätze, was an diesem Tag für alle Teilnehmer recht mühsam und vor allem schweißtreibend durch die ständige Hitze war. Im Hindernislauf starteten Carola Neumann mit Leslie und Ulla Voss mit Curly. Im CSC bildeten Brigitte Ralf mit Drops ( Sektion 1 ), Ulla Voss mit Curly ( Sektion 2 ) und Peter Hermann  mit Bonny ( Sektion 3 ) ein Team. Auch in dieser Mannschaft erfolgte eine Umstellung, da die sonstige Starterin Inge Hohl verletzungsbedingt leider einige Zeit ausfällt. Pech hatte auch die 2. Mannschaft der Beselicher, da Thomas Pötz im Hindernislauf wegen einer Zerrung am CSC nicht mehr teilnehmen konnte, somit der dritte Starter fehlte und die Mannschaft nicht loslegen konnte. Traditionsgemäß fand in Hof wieder eine Verlosung statt wo es tolles zu gewinnen gab.Etwa um 17 Uhr begann die Siegerehrung und alle hatten sich gemütlich im Kreis versammelt. Den  Siegern wurde von den Teilnehmern mächtig applaudiert. Auch die Beselicher konnten einige Siege erringen.

Folgende Platzierungen in verschiedenen Altersklassen.

Dreikampf:
1. Platz Brigitte Ralf mit Drops
1. Platz Sylvia Bendel mit Rusty
2. Platz Carola Neumann mit Shirley
3. Platz Heike Pelk mit Sally

Vierkampf 1:
1. Platz Petra Müller mit Kisha
1. Platz Peter Hermann mit Bonny
1. Platz Thomas Pötz mit Kimmy

Hindernislauf:
2. Platz Carola Neumann mit Leslie
3. Platz Ulla Voss mit Curly

Mannschaftswettbewerb Combinations-Speedcup

8. Platz Brigitte Ralf mit Drops, Ulla Voss mit Curley, Newcomer Peter Hermann mit Bonny

Wir bedanken uns für einen tollen Tag und super Atmosphäre auf  dem Hofer Tunier und dem Richter Michael Bachmann für faires richten, sowie dem Tunierleiter samt Helfer und freuen uns schon auf das nächste Jahr über eine Wiederteilnahme beim THS-Tunier.

Diesmal „unschlagbar“  in der Königsdisziplin

Tunierhundesportlerin Brigitte Ralf  holte sich mit Drops in Dernbach/Ww. den Gesamtsieg im Vierkampf mit stolzen 258 Punkten setzte sich Brigitte diesmal an die Spitze.

Durch einen „super“ Gehorsamsteil und rasante fehlerfreie schnelle Läufe  lässt die motivierte Hundesportlerin Brigitte Ralf die Konkurrenz hinter sich und holt sich in der Königsdisziplin im Vierkampf den Gesamttagessieg mit der höchsten Punktzahl. Für wen ist so ein Wettkampf anstrengender, für den Starter oder seine Fangemeinde? Auf  jeden fall wurden die Sportler und Hunde in den verschiedenen Disziplinen angefeuert bis zur Heiserkeit. Jedoch auch Brigittes Teamkolleginnen waren voller Tatendrang. Hervorragende Leistung zeigte auch Sylvia Bendel mit Spoony im VK2 und belegte den 2. Platz. Heike Pelk sicherte sich mit Sally im Dreikampf  ihren 1. Sieg. Carola Neumann erkämpfte sich  mit Shirley im Dreikampf den 2. Platz. Inge Hohl lief eine gute Gehorsamsprüfung, fehlerfreien Hürden- und Slalomlauf musste  jedoch im Hindernislauf leider verletzungsbedingt aufgeben. In den Mannschaftswettbe- werben lieferten sich die verschiedenen Vereine spannende Gefechte. Bis zum letzten Lauf war es spannend. Freude am Sport mit dem Hund, der grenzenlose Spaß im Training und im Wettkampf, beide ein Team (Mensch und Hund) als gleichwertige Partner beim gemeinsamen Tun. Das ist Tunierhunde- sport. Eine technisch anspruchsvolle, konditionsfreudige Disziplin ist der Slalomlauf. Das Zusammen- spiel von Hundeführer und seinem Vierbeiner in dem mit sieben Toren ausgestecktem Zick-Zack- Kurs und die Fitness die diese Übung (jeweils in 2 Durchgängen je 55m) von beiden Team- Partnern abverlangte machen den besonderen Reiz des Slalomlaufs aus. Zur Siegerehrung versammelten sich alle Teilnehmer und ihre vierbeinigen Gefährten auf dem Hundeplatz. Es war super Wetter und durch eine perfekte Organisation der Dernbacher Hunde- freunde klappte alles hervorragend. Ein dickes Lob an die Veranstalter und die beiden Richter Ingeborg Klingeberger und Jürgen Marquardt für faires Richten und zügigen Ablauf.

 

Bildunterschriften von links nach  rechts. Hintere Reihe: Brigitte Ralf mit Drops, Sylvia Bendel mit Spoony und Inge Hohl mit Sammy. Vordere Reihe: Carola Neumann mit Shirley und Leslie, Heike Pelk mit Milo und Sally und Ulla Voss mit Curly

 

Eine starke THS Gruppe in Randsbach-Baumbach am 30.06.2013



“Newcomer” Thomas Pötz mit Kimi hatte beim 1. Start  im VK1 gleich einen Sieg. Brigitte Ralf  mit Drops gewann den 1. Platz im VK1 und Sylvia Bendel holte im VK2 mit Spoony den 2. Platz

Acht Tunierhundesportler Mensch und Hund  Teams erkämpften sich in Randsbach-Baumbach in verschiedenen Disziplinen eine Placierung.

Am 30.06.2013 waren mit einer starken Abordnung der Beselicher THS Gruppe acht Zweibeiner und zehn Vierbeiner auf dem Weg nach Randsbach-Baumbach. 8 Uhr angekommen, gemeldet, Wetter und Stimmung optimal. Jetzt könnte es eigentlich losgehen, jedoch verzögerte sich der Start, da sich eine Richterin um 80 km verfahren hatte. Dadurch verschoben sich die Startzeiten mächtig nach hinten. Aufregung und Kampfgeist befällt die Starter beim Betreten des Hunde-Sportplatzes, da die Konkurrenz auch nicht schläft. Jeder Teilnehmer gibt sich große Mühe in der Unterordnung ( VK1 und VK2 ) dem gestrengen Richter zu gefallen. Leider konnte es an diesem Tag nicht jeder recht machen. Zwei Vierbeiner liefen nicht mit „voller Begeisterung“ und fielen leider aus der Wertung. Doch Thomas, sein erster Start im VK1 mit Kimi, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und lief souverän die Aufgabe. Ebenso Heike mit Milo, Brigitte mit Drops und Inge mit Sammy. Sylvia mit Spoony hatte im VK2 wie immer eine gute Unterordnung.

Nun folgte das Highlight „CSC“ CSC (Combinations Speed Cup) eine Teamdisziplin ist für jeden Verein etwas ganz besonderes. Wochenlanges Training, Druck den man sich selbst macht und Ehrgeiz des gesamten Teams den man erfährt, lässt die Mannschaft fest zusammenwachsen. Das ist ein schönes Gefühl. Es sind je 3 Mensch und Hund Teams a 3 Sektionen am Start mit je 2 Umläufen auf  Fehler und Zeit. Dabei haben sich das altbewährte Team Inge Hohl mit Sammy (Sektion 1), Ulla Voss mit Curly (Sektion 2) und Brigitte Ralf  mit Drops (Sektion 3) hervorragend geschlagen und von 8 Mann-schaften den 4. Platz erkämpft.

Mit Verspätung folgten die Laufdisziplinen (VK1, VK2, VK3). Thomas und Kimi liefen jeweils fehlerfrei. Durch gute Leistungen konnten die Beselicher überzeugen das spiegelte sich in den Ergebnissen wieder Anschließend folgte der Hindernislauf. Ein weiterer Höhepunkt war zum Schluss das  Shorty, wo zwei Beselicher Mannschaften  um die Plätze kämpften. Eine Mannschaft bildete Sylvia Bendel mit Rusty und Heike Pelk mit Sally, Ein weiteres Team Carola Neumann mit Leslie und Thomas Pötz mit Kimi.

Die Beselicher Ths’ler belegten folgende Plätze.
VK1 Thomas Pötz mit Kimi 1. Platz
VK1 Brigitte Ralf mit Drops 1. Platz
VK1 Inge Hohl mit Sammy 4. Platz und VK1 Heike Pelk mit Milo 5. Platz
VK2 Sylvia Bendel mit Spoony 2. Platz

Hindernislauf
Inge Hohl mit Sammy 4. Platz
Heike Pelk mit Sally 7. Platz
Sylvia Bendel mit Rusty 8. Platz und Carola Neumann mit Shirley 9. Platz

Shorty
Carola Neumann mit Leslie und Thomas Pötz mit Kimi 4.Platz
Sylvia Bendel mit Rusty und Heike Pelk mit Sally 8. Platz

Combinations Speed Cup
Inge Hohl mit Sammy, Brigitte Ralf mit Drops und Ulla Voss mit Curly 4. Platz

Um ca. 19 Uhr nahmen alle Mannschaften mit ihren vierbeinigen Team Kollegen feierlich Aufstellung auf dem Hundesportplatz. Bei der Siegerehrung war die Stimmung großartig. Jeder Teilnehmer freute sich über die Placierung der anderen und gab dies durch mächtigen Applaus kund. von beiden Richtern wurden alle Anwesende Starter persönlich durch Händeschütteln verabschiedet. Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern, Richtern und Startern.

 

Bildunterschriften von links nach rechts.
Hintere Reihe:
Thomas  Pötz mit Kimi, Ulla Voss mit Curly, Heike Pelk mit Milo und Sally, Inge Hohl mit Sammy,
Sylvia Bendel mit Rusty und Spoony, Petra Müller mit Kischa.
Vordere Reihe:
Carola Neumann mit Shirley und Leslie, Brigitte Ralf mit Drops