BHSC

Wir leben Hundesport

Willkommen 

beim Beselicher Hundesportclub 1987 e.V.

beselicher hundesportclub

Ulla Voss siegt im VK1 mit Faye in der THS Königsdisziplin


Blitzsauberer Gehorsam bildet die Grundlage für gute Wettkampfergebnisse im Vierkampf. Ulla Voss ging mit Faye am 11.08.2019 im Vierkampf 1 in Ransbach-Baumbach an den Start.

Im Gehorsam VK1 erzielt das Team Ulla und Faye 53 Punkte. Ohne Gehorsam läuft im Hundesport nicht, auch nicht im THS. Im Vierkampf wird den Gehorsamsleistungen des Hundes ein großer Stellenwert zugemessen. Die Sozialverträglichkeit des Hundes, das saubere Einordnen des Hundes in das Team, sind die Zielvorgaben im Vierkampf.

In den Laufdisziplinen, Hürdenlauf 75m, Slalomlauf 2 x 75m und Hindernislauf 2 x 75m.

Der Hürdenlauf ist die einzige Laufdisziplin im THS, bei der der Hunde zwingend bei Fuß mit seinem Hundeführer laufen muss. Um diese Disziplin fehlerfrei auszuführen, sollte der Bewegungsdrang des Hundes, zu jeder Zeit kontrollierbar sein. Ziel im Hürdenlauf ist deshalb, das harmonische Zusammenspiel Mensch-Hund soweit perfektioniert wird, dass der Hund nicht mehr kontrolliert werden muss. Die wichtigste Grundbedienung im Hürdenlauf ist, dass der Hundeführer ein Bezug zu seinem Hund herstellen kann.

Im Unterschied zu den anderen Laufdisziplinen werden im Slalomlauf keine Hindernisse verwendet. Es sind gesteckte Tore zu durchlaufen mit ständig wechselnden Richtungsänderungen. Der Hund sollte möglichst eng beim Hundeführer laufen um die 7 Tore im Slalomkurs gemeinsam mit seinem Partner Mensch fehlerfrei zu passieren. Die Slalomstecke muss 2 mal durchlaufen werden.

Der Hindernislauf besteht aus 8 Hindernissen (Hürde, A-Wand, Tunnel, Tonne, Reifen, Weitsprung, Laufdiehle und Hürde) und muss auch in zwei Läufen absolviert werden.

Bei den Laufdisziplinen werden Zeit und Fehler berechnet.